Tic-Tac-Toe

Dreidimensionales Tic-Tac-Toe

Wem gelingt es, in einem Würfel mit 4×4×4 Zellen vier Steine in einer Reihe horizontal, vertikal oder diagonal zu setzen? Gegner ist der Computer; er kann in zehn verschiedenen Stärkeklassen spielen, von Zufall bis raffiniert.

Durch Klicken auf Tic-Tac-Toe wird das Spiel in einem neuem Fenster geöffnet. Dort werden zuerst die Spielregeln erklärt. Durch Schliessen des Fensters kommen Sie wieder auf die jetzige Seite zu­rück.

 

Wie man gegen Level 10 gewinnen kann

Oren Patashnik hat 1980 bewiesen, dass der Erste immer gewinnt, wenn er optimal spielt!

Folgende Züge ausführen (+ Antwort des Programms):
Ab dem 5. Zug steht das Programm stets unter Zugzwang, indem es xxx● sperren muss.
Mit dem 8. Zug habe ich zwei unabhängige Dreier (xxx●), von denen das Programm nicht beide aufs Mal sperren kann und darum beim nächsten Zug verliert.
Zellnummer: Ebenen von unten nach oben: 100, 200, 300, 400. Reihen von vorn nach hinten: 10, 20, 30, 40. Kolonnen von links nach rechts: 1, 2, 3, 4.
Z.B. Zelle 324 = 3. Ebene, 2. Reihe, 4. Kolonne.

  1. 141 441 Strategie 1, Zufall
  2. 144 142 Strategie 3, xx●
  3. 114 132 Strategie 3, xx●o
  4. 414 232 Strategie 3, xx●o
  5. 324 234 ! Zugzwang xxx●
  6. 224 124 ! Zugzwang xxx●
  7. 334 444 ! Zugzwang xxx●, ✂ ✂ ⭢ ich habe 2 Gabeln xx●xx, xx●xx; Gegner kann nur 1 Gabel blockieren
  8. 314 344 ! Zugzwang xxx●, ✂ ⭢ ich habe 2 Dreier xxx●, xxx●; Gegner kann nur einmal sperren
  9. 214       ✔ gewonnen auf {114, 214, 314, 414}

Alle höheren Strategien (4–10) nützen dem Programm nichts (es prüft sie zwar und bestätigt mir damit meine eigene Konstellation).
Erklärungen zu den Strategien siehe unter «Strategie Level 1—10» im Main Menu oben links.

Diese Zugstrategie funktioniert auch für Level 5 bis 9. Bei Level 4 reagiert das Programm schwächer, und man kann in 8 Zügen gewinnen.

Details siehe unter A Perfect Qubic-Playing Program von Roberto Waldteufel.