Sprachverstehen im Alter

Logo Uni ZH Hörfähigkeit im Alter
Dynamik des Sprachverstehens im Alter


Das Psychologische Institut «Neuroplastizitäts- und Lern­for­schung des gesunden Alterns» der Universität Zürich führt unter der Leitung von Prof. Martin Meyer eine Studie durch und sucht interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

In dieser wissenschaftlichen Studie will man herausfinden, wie Hörverlust, Tinnitus, kog­nitive Fähigkeiten und Hörgerätenutzung beim Verstehen von Sprache zusammen­wirken.

Dauer: 5 Termine à 2—3 Stunden in Zürich:

  • Abklärungssitzung
  • Abklärung der Gehörs
  • MRI-Messung, bei welcher anatomische Eigenschaften des Gehirns erfasst werden
  • 2 × EEG

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten CHF 200.— Aufwandsentschädigung und ein Bild Ihres Gehirns

Gesucht werden Personen mit Tinnitus und/oder mit Hörgerät

  • Alter: 65—80 Jahre
  • Muttersprache: Schweizerdeutsch
  • Rechtshänder
  • nur kleiner bis mittlerer Hörverlust
  • bis zum 7. Lebensjahr keine zweite Sprache gelernt
  • Besitz eines Smartphones

Weitere Informationen zur Studie «Wie hängt das Hörvermögen im Alter mit strukturellen und funktionellen Eigenschaften des Gehirns zusammen?»:
→ Ausführlicher Flyer: CogTail.pdf

→ Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 044 634 57 90 (Montag + Mittwoch)